Wer sagt, dass Rapper nur das F-Wort kennen?

Matt Daniels hat den Wortschatz von Rappern und Hip Hop-Künstlern analysiert und mit dem von Shakespeare und Melvilles Moby Dick verglichen. Dazu hat er jeweils 35.000 Wörter aus Shakespeares Dramen und den Anfang aus Moby Dick mit 35.000 Wörtern Songtexten verglichen.

Das erstaunliche Ergebnis: Eine gute Handvoll kann es mit Shakespeare (5.170 verschiedene Wörter) aufnehmen. Und nochmal genauso viele halten mit Moby Dick (6.022 verschiedene Wörter mit) und einer, mit dem poetischen Namen Aesop Rock, sprengt sogar die Skala. Wer hätte das gedacht.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wer sagt, dass Rapper nur das F-Wort kennen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s