Drei geniale und todsichere Formeln, seine Geschichte zu verkaufen

Die Netzpiloten veröffentlichten vor kurzem einen Artikel über „click baiting“, also darüber, wie möglichst viele Nutzer zum Anklicken einer Webseite oder eines Links gebracht werden können. Einiges davon kann man mit Sicherheit auch auf Buchtitel, die Überschriften von Blogartikeln oder Romananfängen anwenden.

Jakob Steinschaden beschreibt drei Varianten des „Klickköderns“, die sie nach den Diensten benennen, bei denen Sie zum Einsatz kommen:

1. Upworthy-Formel
2. Viralvideo-Formel
3. Buzzfeed-Formel

Nach der Upworthy-Formel, der einfachsten der drei, kombiniert man ein kontroverses Thema wie z.B. Rassismus, Drogen oder Kindsmissbrauch mit einer überraschenden Wendung, einem Twist, und endet mit einem Cliffhanger

clickbaiting_pic

Also zum Beispiel:

“Ein Junge gibt vor einem US-Soldaten anti-muslimische Kommentare ab. Die Antwort des Soldaten: unbezahlbar.“ (Upworthy, meine Übersetzung)

Die zweite Formel, nach der häufig Videos betitelt sind, beginnen mit der Beschreibung eines Normalzustands, fügen dann Ausreißer und Cliffhanger hinzu und enden oft mit einer mehr oder weniger direkten Aufforderung, sich das anzuschauen (Call to Action).

Der folgende Satz ist nach diesem Muster aufgebaut:
Eine Rentnerin lebt seit 50 Jahren in derselben Ein-Zimmer-Wohnung. Niemand beachtete sie, bis der kleine Kevin nebenan einzog.

Und schließlich die sogenannte Buzzfeed-Formel, die im Titel immer eine Zahl, ein Reizwort und ein emotional aufgeladenes Adjektiv enthält, sowie das Schlüsselwort, um das es in dem Artikel geht, und ein Versprechen. Der zugegebenermaßen reißerische Titel dieses Blogeintrags ist nach diesem Schema aufgebaut.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s