Aufgelesen: Vom Grüßen, Fluchen, Lügen und Coden

Das Thema Dialekt scheint zurzeit angesagt. Das Sprachlog widmet den unterschiedlichen (deutschen) Sprachvarianten einen ganzen Wochenüberblick. Mit der App Gruezi, Moin, Servus kann man testen, woher man kommt (sollte man sich in Zeiten globalen Nomadentums dessen nicht mehr sicher sein).

593652_web_R_K_B_by_Petra Bork_pixelio.de(1)

Strong Language erklärt, worauf man beim Fluchen in Gebärdensprachen aufpassen muss. Auf Deutschlandradio Wissen erklärt Marco Löw, wie man lügt und warum Poker Spieler gerne Sonnenbrillen tragen. Und Vikram Chandra untersucht in Geek Sublime: Writing Fiction, Coding Software Parallelen zwischen Code und Literatur. En passant beleuchtet er dabei, was er als „nerd machismo“ bezeichnet, eine aggressive Macho-Kultur unter vielen Programmierern des Silicon Valleys, die ihm nicht besonders zusagt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s