Von Huren- und von Hundesöhnen

Letzte Woche titelte Leonie Feuerbach in der  FAZ über Xavier Naidoos neustes Lied #Marionetten: „Eine Hymne für Wutbürger“. Ich überflog den Songtext und mein erster Eindruck war: Da macht sich jemand über Verschwörungstheoretiker lustig. Wer glaubt schließlich noch ernsthaft an Pizzagate? Das wurde hinreichend widerlegt. Außerdem stand da „wir […] lieben euch als Menschen“.  Das klang … Mehr Von Huren- und von Hundesöhnen

Ze conversation of ze future

So reden viele Deutsche heute schon. Nach einer Untersuchung der University of York wird der „th“-Laut aber bald schon ganz aus dem gesprochenen Englisch verschwinden. Aus „this“ and „that“ wird „dis“ and „dat“, was fast wie dit und dat klingt. Und denken („think“) wird durch Vögel („fink“) ersetzt. Außerdem, so die Studie Emojis – happy … Mehr Ze conversation of ze future

Die Sprache des Geldes von John Lanchester

Im September las ich in der FAZ eine Rezension von Karen Horn über Die Sprache des Geldes von John Lanchester (übersetzt von Dorothee Merkel). Die Kritik war ziemlich durchwachsen, was mich wiederum neugierig gemacht hat. Ich habe den Verlag gebeten, mir ein Rezensionsexemplar zuzusenden und hielt schon nach wenigen Tagen meine Ausgaabe in der Hand. … Mehr Die Sprache des Geldes von John Lanchester

Bedrohte Dinge

Jährlich sterben Zigtausend Tier- und Pflanzenarten aus. Die Angaben schwanken etwas. Laut Artenschutzinfo sind es 120 täglich, was rund 44.000 jährlich entspricht, der SPIEGEL spricht von 58.000 Tierarten jährlich. In Spitzbergen im Permafrost werden Millionen Samen von Nutzpflanzen aufbewahrt – für den Fall des Falles (dramatischer Klimawandel, Krankheitsbefall von Nutzpflanzen, radioaktive Verseuchung). Auf Ethnologue kann … Mehr Bedrohte Dinge