Annika Scheffel: Bevor alles verschwindet

Annika Scheffel hat für ihren Roman „Bevor alles verschwindet“ 2013 den Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar gewonnen. Zu dem im Suhrkamp Verlag erschienen Buch gibt es auf der Autorinnenseite einen hübschen Buchtrailer. Klappentext Jula, Jules und die anderen haben es sich über die Jahre bequem gemacht in dem kleinen Ort unten im Tal. Doch eines Tages … Mehr Annika Scheffel: Bevor alles verschwindet

Gert Loschütz: Dunkle Gesellschaft

Im Rahmen meiner Erkundung des phantastischen Genres in all seinen Spielarten habe ich mir auch die mit dem Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichneten Autoren vorgenommen. Einige davon habe ich bereits gelesen, andere wie Gert Loschütz, waren mir unbekannt. Klappentext Thomas, den Binnenschiffer, hat es von den Flüssen weg in die niedersächsische Provinz verschlagen, wo das … Mehr Gert Loschütz: Dunkle Gesellschaft

Matt Ruff: Lovecraft Country

Mit Matt Ruff möchte ich meine Vorstellung phantastischer Bücher beginnen. Ein #bookstagram habe ich bereits dazu gepostet. Zunächst einmal, was der Verlag dazu zu sagen hat: Klappentext: Atticus Turners Gefühle für seinen Vater waren schon immer zwiespältig. Doch als der verschwindet, macht Atticus sich wohl oder übel auf die Suche. Auch wenn die Spur nach … Mehr Matt Ruff: Lovecraft Country

90 phantastische Jahre

Am 14. Mai dieses Jahres wurde Herbert W. Franke neunzig Jahre. Franke, 1927 in Wien geboren, studierte Physik, Mathematik und Chemie sowie Philosophie und Psychologie im Nebenfach und ist ein Grande der Science-Fiction. Wie die Phantastische Bibliothek im Begleittext zu Frankes neuestem Erzählband schreibt Herbert W. Franke, der wichtigste deutsche Science-Fiction-Autor, ist ein Meister der … Mehr 90 phantastische Jahre